Navigation und Service

Schwebefähre Rendsburg – Die Montage hat begonnen

Datum 08.09.2021

Schritt 2 und Schritt 3 abgeschlossen - der Fahrwagen ist abgeladen und getrennt, 4 Balanciers (Schritt 4) sind bereits montiert

Am 06.09.2021 ist der Fahrwagen der Schwebefähre nach anfänglichen Schwierigkeiten beim Verholen des Pontons auf das südliche Ufer des Nord-Ostsee-Kanals unter der Eisenbahnhochbrücke Rendsburg abgestellt worden. Zwei Mobilteleskopkrane hoben den Fahrwagen vom Ponton und legten ihn auf an Land vorbereitete Betonfundamente sicher ab.

Für den Hub der ca. 31 t schweren Last (Fahrwagen plus Hebegeschirr) musste die Schifffahrt auf dem Kanal für eine Dauer von nur rund 1,5 Stunden gesperrt werden. Die Schifffahrt wurde so gesteuert, dass es im NOK zu keinen größeren Staus kam.

Der Schleppzug kehrte mit der Fahrbühne zurück an den Ahlmannkai in der Obereider. Dort wird die Fahrbühne final ausgerüstet.

Zur Vorbereitung der Montage an der Hochbrücke wurde der Fahrwagen am Dienstag 07.09.21 zunächst in 2 Teile geteilt (Schuss 1 und Schuss 2). Schuss 2 wurde an einem Teleskopkran angeschlagen, die Verschraubungen entfernt und dann auf dafür extra gefertigten Lagerböcken abgesetzt und angeschraubt. Zeitgleich wurde mit dem Anbau der Balanciers begonnen, zwei Balanciers wurden mit Schuss 1 in der Endposition verbolzt.

Als nächster Schritt wurden die Balanciers auf den Schuss 2 gesetzt. Die Fest-punkte für das Montagegeschirr werden montiert.

Der komplexe Montageablauf erfolgt während des Betriebes von Wasserstraße und Eisenbahnhochbrücke und läuft grob mit folgenden Schritten ab:

1. Schritt: Anlieferung von Brake nach Rendsburg -ERLEDIGT
2. Schritt: Abladen Fahrwagen am Südufer NOK unter der Hochbrücke -ERLEDIGT
3. Schritt: Trennen des Fahrwagens in „Schuss 1“und „Schuss 2“ -ERLEDIGT
4. Schritt: Montage der Balanciers am Fahrwagen „Schuss 1“ und „Schuss 2“ -ERLEDIGT
5. Schritt: Montage Fahrwagen Schuss 1 incl. Balanciers an der Hochbrücke
6. Schritt: Montage Fahrwagen Schuss 2 incl. Balanciers an der Hochbrücke;
Verschrauben „Schuss 1“ und „Schuss 2“
7. Schritt: Abladen der Fahrbühne Südufer NOK unter der Hochbrücke
8. Schritt: Der Fahrwagen wird verkabelt; erste Probefahrt ohne Fahrbühne
9. Schritt: Montage der Seile (Trag- und Diagonalseile an Fahrbühne und Fahrwagen; Kabelverbindung zwischen Fahrbühne und Fahrwagen herstellen
10. Schritt: Probebetrieb und Inbetriebnahme

Die Montage der Neuen Schwebefähre wird voraussichtlich Anfang November abgeschlossen sein. Es schließt sich dann ein Probebetrieb an. Erfahrungsge-mäß werden sich eine Reihe von Einstellarbeiten, Fehlerbehebungen und ggf. kleinere Änderungsarbeiten ergeben. Ein erfolgreicher Probebetrieb ist Voraus-setzung der Inbetriebnahme für die öffentliche Personenbeförderung.

Alle Beteiligten verfolgen das Ziel einer unverzüglichen Inbetriebnahme der Neuen Schwebefähre.
Über die weiteren Montageabläufe und die Inbetriebnahme werden wir Sie auf dem Laufenden halten.

Fotos siehe Pressemitteilung

 

Fragen und Antworten:

Zum Thema:

Pressemitteilung

Grafik Neubau Schwebefähre Rendsburg

Grafik neue Schwebefähre Fährkörper

Flyer - Die neue Schwebefähre