Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Außenbezirke Rendsburg und Kiel-Holtenau

Geschäftsbereich der Außenbezirke Kiel-Holtenau und Rendsburg Geschäftsbereich der Außenbezirke Kiel-Holtenau und Rendsburg Geschäftsbereich der Außenbezirke Kiel-Holtenau und Rendsburg

Oben sehen Sie eine Grafik, hier sind die Außenbezirke Kiel-Holtenau und Rendsburg zuständig. Der Bereich geht von Breiholz (Kanalkilometer 49,5) bis zur Kieler Förde (Km 98,8).

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Außenbezirke sind erster Ansprechpartner für die Menschen in der Region, wenn es um die Wasserstraße NOK geht. Viele Millionen Menschen nutzen über das Jahr die Anlagen der Außenbereiche - besonders die Fähren, Tunnel und Hochbrücken. Und der Außenbezirk stellt diese Anlagen zur Verfügung, betreibt und unterhält diese.

Der Rendsburger Außenbezirk ist für 37,5 km Kanalstrecke von Breiholz bis Landwehr, die Fährstellen Breiholz, Nobiskrug/Schacht-Audorf, Sehestedt und Landwehr, die Eisenbahnhochbrücke Rendsburg sowie den Fußgängertunnel und den Fahrzeugtunnel in Rendsburg verantwortlich.

Der Kieler Außenbezirk ist für 11,8 km Kanalstrecke zwischen Landwehr und der Kieler Förde, die Levensauer Hochbrücke sowie die Schleusenanlage Kiel-Holtenau verantwortlich. Hinzu kommen für beide Außenbezirke diverse Bauwerke entlang des Kanals (Betriebswege, Einlaufbauwerke, Spundwände etc.).

All diese Anlagen halten der Außenbezirk Rendsburg und der Außenbezirk Kiel-Holtenau rund um die Uhr in einem alltäglich einwandfreien Zustand und stellen sie dem Schiffsverkehr sowie dem Landverkehr zur Verfügung.

Wechsel einer Fährklappe in Sehestedt Wechsel einer Fährklappe in Sehestedt Wechsel einer Fährklappe in Sehestedt

Ausbau eines Schleusentores Ausbau eines Schleusentores Ausbau eines Schleusentores